Schlagwörter


Heribert Prantl leitet seinen Beitrag in der Süddeutschen Zeitung (SZ) mit den Sätzen ein: „Die Analyse einer Rechtswissenschaftlerin zum Pflegenotstand läuft auf eine makabere Ergänzung des Grundgesetz hinaus: Die Würde des Menschen ist unantastbar – ‚es sei denn, er ist altersdement oder sonst sehr pflegebedürftig‘. Die Konsequenzen sind spektakulär, der Weg zum Verfassungsgericht ist eröffnet.“

Pflegenotstand verletzt systematisch das Grundgesetz, 16. November 2013

Advertisements